Produktkennzeichnungen: gesetzlich vorgeschrieben, informativ und werbewirksam

Produktkennzeichnungen erfüllen mehrere Funktionen. EU-einheitliche Kennzeichnungen bauen Handelshindernisse ab, informieren Verbraucher über Produkteigenschaften und schützen Mensch oder Umwelt. Gleichzeitig besitzen Kennzeichnungen wie beispielsweise der Schriftzug "Made in Germany" oder Gütesiegel und Zertifizierungen eine Werbefunktion. In vielen Bereichen sind Art und Umfang der Produktkennzeichnungen gesetzlich geregelt. Verstöße gegen die Vorgaben ziehen empfindliche Strafen nach sich. Die REA GmbH bietet leistungsfähige Lösungen und innovative Produkte, mit denen sich die Kennzeichnungspflichten der verschiedenen Branchen effizient erfüllen lassen.

Definition und Merkmale der Produktkennzeichnung

Produktkennzeichnungen sind Informationen für Verbraucher, die auf den Produkten selbst oder auf Verpackungen angebracht sind. Dazu zählen Mengen- und Volumenangaben, Mindesthaltbarkeitsdaten, Artikelnummern, Gütesiegel und viele weitere Kennzeichen. Im Kennzeichnungsrecht umfasst der Begriff die Gesamtheit aller Kennzeichen, die sich auf ein Produkt oder eine Ware beziehen. Kennzeichen, die einen Aspekt eines Produktes beschreiben und eine in sich geschlossene Informationseinheit darstellen, nennen sich Kennzeichnungselemente. Produktkennzeichen können die Form von Texten, Piktogrammen, Symbolen oder Codes aufweisen, die durch nationale oder internationale Vorgaben bestimmt sind. Grundsätzlich lässt sich zwischen Zeichennehmer (Hersteller), Zeichengeber (staatliche Institutionen und Verbände) und Kennzeichenzielgruppen (Verbraucher oder weiterverarbeitende Betriebe) unterscheiden. Einige Produktkennzeichen heben positive oder negative Eigenschaften der Produkte besonders hervor. Es existieren freiwillige und verpflichtende Kennzeichnungen.

Wichtige Gesetze der Produktkennzeichnung und Pflichten der Hersteller

Oberstes Ziel der Produktkennzeichnung ist es, für Sicherheit von Mensch und Umwelt bei der Verwendung verschiedener Produkte zu sorgen. Diese Zielsetzung regeln nationale oder internationale Gesetze oder Verordnungen und die überwachenden Behörden. In Deutschland und der EU regeln unter anderem folgende wichtige Gesetze und Verordnungen die Produktkennzeichnung:

Produktsicherheitsgesetz (ProdSG)
Medizinproduktegesetz
EMV-Gesetz
Textilkennzeichnungsverordnung
Kosmetikverordnung
Lebensmittelinformationsverordnung

Deutsche Hersteller sind nach dem Produktsicherheitsgesetz zur Kennzeichnung bestimmter Produkte verpflichtet. Hersteller im Sinne des Gesetzes können auch Einführer eines Produktes sein. Daher haben Einführer und Bevollmächtigte diese Pflichten ebenfalls zu erfüllen. Dies stellt sicher, dass der Verwender der Produkte alle Informationen erhält, um die Risiken beim Gebrauch abzuschätzen und sich davor schützen zu können. Die Angaben zum Hersteller oder Einführer müssen zustellfähig sein und Name der Firma, Straße, Postleitzahl und Firmensitz enthalten. Alle verpflichtenden Angaben sind fest auf oder am Produkt per Techniken wie Aufdrucken, Aufkleben, Einfräsen oder Einprägen anzubringen.

Bedeutung von Barcodes und anderen Kennzeichen

Neben Textinformationen und Mengenangaben sind häufig Kennzeichen wie Barcodes, Strichcodes oder Symbole und Piktogramme auf Produkten oder Produktverpackungen zu finden. Symbolhafte Kennzeichnungen haben eine hohe Informationsdichte und vermitteln wichtige Informationen auf einen Blick. Sie sind in der Regel von Institutionen genormt und ihre Bedeutung ist den Verbrauchern bekannt. Anhand des CE-Kennzeichens beispielsweise lässt sich erkennen, dass ein Produkt innerhalb der Europäischen Union gehandelt werden darf und den europäischen Rechtsnormen entspricht. Wasch- und Pflegehinweise in Form eines Piktogramms vermitteln wichtige Informationen zur Handhabung des Produkts. Praktisch und sehr nützlich sind maschinell lesbare Kennzeichnungen wie Barcodes oder Strichcodes. Mit ihnen lassen sich beispielsweise Produktnummern kodieren und mithilfe von Laserscannern schnell erfassen. Diese Codes existieren in verschiedenen Formen wie dem 2D-Barcode.

Kennzeichnungen verschiedener Bereiche und Branchen

Auf Produkten oder Verpackungen sind in den verschiedenen Bereichen wie Lebensmittel, Kosmetik, Kleidung, Elektronik oder Spielzeug unterschiedliche Kennzeichnungen zu finden. Im Lebensmittelbereich sind Angaben zum Hersteller oder Verpacker, die Liste der Zutaten, Gewichtsangaben, Mindesthaltbarkeitsdatum oder Allergenkennzeichnungen und weitere Kennzeichen auf den Produkten vorhanden. Ergänzt werden die Kennzeichnungspflichten bei Lebensmitteln durch viele produktspezifische Regelungen wie die Honigverordnung, Käseverordnung oder Mineral- und Tafelwasserverordnung. Für Textilprodukte ist die Textilkennzeichnungsverordnung zu beachten. Es sind Kennzeichen wie Größenangaben, Stoffangaben oder Pflege- und Waschhinweise zu finden. Da Spielwaren von Kindern, einer sehr sensiblen Verbrauchergruppe, verwendet werden, bestehen strenge Kennzeichnungspflichten. Kennzeichen auf Spielwaren sind unter anderem Altersangaben, CE-Kennzeichnungen, Warnhinweise und Gütesiegel. Kennzeichen auf Kosmetika liefern Angaben zu Herstellern, Abfüllvolumen, Bestandteilen, Mindesthaltbarkeitsdatum, Verwendungsdauer oder zur Wirksamkeit wie dem Lichtschutz gegenüber UV-B- und UV-A-Strahlung.

Lösungen von REA zur Produktkennzeichnung auf Verpackungen und Produkten

Die REA GmbH liefert Lösungen für optimale Produktkennzeichnungen in allen Branchen und für alle Oberflächen. Sie bietet ein großes Produktportfolio aus den Bereichen Codier-, Beschriftungs- und Kennzeichnungssysteme. Seit 1992 entwickelt das Unternehmen Gesamtkonzepte und Codier- oder Beschriftungssysteme aus einer Hand, die sich im weltweiten Einsatz bewähren. Der REA JET DOD Großschrift-Tintenstrahldrucker beispielsweise ist bestens für den universellen Einsatz in der Industrie unter extremen Umgebungsbedingungen geeignet. Produkte und Materialien lassen sich mit Zahlen, Symbolen oder Produktionsdaten in Schrifthöhen von drei bis 67 Millimeter bedrucken. Selbst bei hohen Produktionsgeschwindigkeiten ist die Schriftqualität hervorragend. Für die zielgenaue Punkt- und Linienmarkierung bieten REA JET ST Signiersysteme ideale Lösungen. Sie sind einsetzbar in der Stahlerzeugung, Metallverarbeitung, Nahrungsmittelindustrie, Holzverarbeitung, Packmittelherstellung und vielen weiteren Bereichen. Das REA JET Laser FL Beschriftungssystem ermöglicht höchste Auflösungen und Zeichenhöhen von weniger als 150 µm. Es ist für unterschiedliche Oberflächen wie Metall oder Kunststoff geeignet und in 10W-, 20W-, 30W- und 50W-Versionen erhältlich. Codierte Kennzeichen wie Barcodes (1D und 2D) erstellt es in hoher Präzision. Auf unseren Produktseiten finden Sie viele weitere Lösungen zur Produktkennzeichnung. Haben Sie Fragen zu den Produkten oder der Technik, kontaktieren Sie uns. Wir beraten Sie gerne ausführlich und finden die passende Lösung zur Kennzeichnung Ihrer Produkte.

Produktkennzeichnung durch einen aufgedruckten Schriftzug
Kennzeichnungssystem bei der Erstellung einer Produktkennzeichnung