Produktkennzeichnung auf Verpackungen transportiert Wertigkeit und erfüllt den Informationsbedarf

Die Wertigkeit der Produktkennzeichnung wird am besten vorstellbar, wenn Sie an Produkte des täglichen Bedarfs denken, die Sie selbst sehr gut kennen. Bei vielen Artikeln wird die eigentliche Qualität erst sichtbar, wenn die Folienpackung geöffnet werden würde! Da nur der absolute Kenner beispielsweise die Textur von unterschiedlichen Rindfleischsorten auf den ersten Blick erkennt, sollten diese Artikel besser mit einem Text versehen sein. Dann können die Kunden ein Rinderfilet viel besser erkennen. An diesem Artikel lässt sich sehr gut verdeutlichen, was Kennzeichnungssysteme heutzutage leisten und dass sie viel mehr als ein Gewicht oder einen Preis auf den Artikel drucken können.

Mindestanforderungen an die Produktkennzeichnung

Alle Kennzeichnungssysteme müssen sowohl die gesetzlichen Anforderungen an die Kennzeichnung der Artikel erfüllen, als auch für den Händler einen Nutzwert haben. Dies bedeutet: Eine klare Angabe des Gewichts des Artikels wird mit dem Endpreis und ggf. auch einem MIndesthaltbarkeits- oder Verwendungsdatum verbunden. Gleichzeitig sollten die Kennzeichnungssysteme auch grafikfähig sein, so dass sie nicht nur Buchstaben und Zahlen ausdrucken können. Stattdessen bewährt sich die zusätzliche Angabe eines Barcode, damit die Kassiererin die Ware nicht manuell eingibt. Zudem erhält der Ladeninhaber abends eine Statistik der verkauften Waren.

Informationsfunktion und Werbefunktion von Produktkennzeichnungen

Neben den reinen Artikelinformationen erfüllt die Produktkennzeichnung auch eine Informations- und Werbefunktion. Neben dem Artikelnamen können weitere Informationen zur Verwendung mit angedruckt werden. Beispielsweise "ideal zum Grillen" oder eine Regionalbezeichnung. Diese Produktkennzeichnung hat einen mehrfachen Werbeeffekt: Sie zeigt die positive Wirkung des Einkaufs auf die regionale Wertschöpfungskette ebenso wie das Umweltbewusstsein. Die Wertigkeit des Artikels wird dann erhöht, weil sie nicht aus einem anonymen Großbetrieb kommt, sondern vom "Hof um die Ecke". Dieser Erfolg der Kennzeichnung funktioniert bei vielen Lebensmitteln ebenso wie auch Souvenirs. Hier wertet die Produktkennzeichnung Made in Germany, die auch ruhig groß als Kennzeichnung auf dem Etikett angebracht werden kann, das Produkt noch weiter auf. Damit wird beim Kunden ein Umdenkprozess angestoßen. Es ist also kein vergleichsweise günstiger Importartikel, sondern die Produktkennzeichnung weist auf deutsche Produktionskosten hin.

Produktkennzeichnung
Industrielle Produktkennzeichnung